Über Limon nach Puerto Viejo

10.-12. Januar 2012.Von unsrer Lodge aus ging es mit unsren Boot zurück in die Aussenwelt. Das Boot stoppte zwischendurch an einer Dschungellichtung. Auf dem Boden fanden wir eine Kolonie von kleinen Blue-Jeans-Fröschen. In alten Zeiten haben die Ureinwohner aus den Tieren Pfeilgift hergestellt.

Vorbei an dem Kreuzfahrthafen Limon erreichten wir schließlich Puerto Viejo.

Puerto Viejo

Puerto Viejo ist nicht nur das Zentrum der Surfer an der karibischen Küste, sondern auch ein Mekka für alternative Urlauber. Die legendäre Salsa Brava zieht die Surfer geradezu magisch an und füllt die Straßenrestaurants, die durchaus international geprägt sind. Unsere Unterkunft liegt direkt an einem Surferstrand an der karibischen See.

Nachdem wir uns beim Baden etwas entspannt hatten, machten wir einen Ausflug zum nahen Nationalpark Cahuita.

Nationalpark Cahuita

An der Karibikküste führt ein 6,5 km langer Weg entlang und verbindet die Rangerstation Kelly Creek mit der Rangerstation Punta Vargas. Horden neugieriger Weißschulterkapuziner schießen durch die Baumwipfel, Nasenbären, Leguane und Waschbären durchstreifen den Sand und hier und da entdeckten wir im Unterholz eine Schlange.

Gondoca Mazanillo-Nationalpark

Von Puerto Rico folgten wir der Straße Richtung Panama und erreichten bald den kleinen Ort Manzanillo. Wir betraten den National Park und bewunderten von einem Aussichtspunkt aus die Küstenlinie. Dann packten wir unsere Trinkflaschen und wanderten am Strand entlang zurück nach Puerto Viejo, wo wir nach etwa drei Stunden eintrafen.

Am nächsten Tag entführte uns der Flieger von San Josť aus wieder zurück nach Europa.

zurück zur Übersicht: Costa Rica erfahren

Faultier im Nationalpark Cahuita
Bild vergrößern
Faultier im Nationalpark Cahuita
Lanzenotterim Nationalpark Cahuita
Bild vergrößern
Lanzenotterim Nationalpark Cahuita
Surfer in Puerto Viejo
Bild vergrößern
Surfer in Puerto Viejo