Eden Project

Dienstag, 24. Mai 2005. Mit der Morgensonne verließen die Fische Falmouth und steuerten Ihr Auto in das nahe Städtchen Truro.

Die Kathedralenstadt Truro

In Truro besichtigten die Fische zunächst den Hafen, der wegen Ebbe weitgehend von seiner Wasserfläche entblößt war und dem Betrachter seine Schlickseite darbot. Von diesem Landeinwärts gelegenen Hafen können die Fische vorbei an Falmouth ins offene Meer fahren. Wenig später erreichten die Fische einige hundert Meter weiter die Kathedrale von Truro, einem gewaltigen Bau aus dem späten neunzehnten Jahrhundert. Hier in Truro ist der Sitz des Bischofs von Cornwall, dem anglikanischen Haupt aller cornischen Christen.

Das Eden Project

Höhepunkt des heutigen Tages aber war der Besuch des etwa 15 Meilen weiter gelegenen Eden Projects. Hier werden zwei gigantische Gewächshäuser nach Disney-Art vermarktet. Die Fische wurden von Helfern auf einem entlegenen Parkplatz eingewiesen und dann mit dem Bus zum eigentlichen Gral gefahren. In einer gewaltigen ehemaligen Tongrube haben die Erbauer der Anlage ein Riesengewächshaus mit mediterranem Klima für mediterrane Pflanzen sowie ein weiteres mit tropischem Klima für tropische Pflanzen gesetzt. Auf angenehmen Wege durchläuft der Besucher die nach Themen geordneten Pflanzenwelten. Selbst an einem Werktag waren die Restaurants brechend voll. Was muss hier nur an einem Ferienwochenende im Hochsommer los sein? Nachdem die Fische die liebevoll arrangierten Pflanzenwelten gebührend bewundert hatten ließen Sie sich mit Ihrem Schuttlebus zurück zu Ihrem Parkplatz fahren und steuerten ihr treues Gefährt hinunter zum Küstenort Fowey.

Fowey verträumtes Fischerdorf

Fowey liegt ähnlich wie Falmouth an einem Meeressund. Jedoch ist Fowey noch wesentlich kleiner und pittoresker. So gibt es in den engen Gassen des Städtchens kaum Parkmöglichkeiten und die Fische sahen sich gezwungen ihr Auto auf dem Hauptparkplatz vor den Toren des Städtchens zu parken. Es gelang Ihnen sich im King of Prussia, einem mächtigen Inn, dessen Fassade auf den Sund blickt, einzuquartieren. Auch von Ihrem Zimmer aus konnten sie diesen Blick in vollen Zügen genießen. Am Abend erkundeten Sie das Städtchen auf einem Spaziergang entlang des Sundes und beschlossen den Tag in einer kleinen Schenke mit Jakobsmuscheln aus dem Sund und ein wenig Salat.

zum nächsten Abenteuer
zurück zur Übersicht

Ladenfassade in Truro
Bild vergrößern
Ladenfassade in Truro
Das Eden Project
Bild vergrößern
Das Eden Project
Am Fowey River
Bild vergrößern
Am Fowey River